I

Individualität
Jedes Kind ist individuell. Aus diesem Grund machen bei uns nicht alle Kinder zur gleichen
Zeit das gleiche.
Wir berücksichtigen die Individualität eines jeden Kindes in seiner Entwicklung und in
unseren Angeboten, damit Ihr Kind in seiner Entwicklung weiter wachsen kann. Dazu
geben wir Anregung und Zeit, damit jedes Kind seine Entwicklungsschritte in seinem
Tempo gehen kann.

 

Informationen (Fach, Infowand)
Jedes Kind hat ein Garderobenfach, in dem Sie Mitteilungen und Infopost von der
Kindertagesstätte finden. Darüber hinaus hängt eine Infowand neben jeder Gruppentür
und eine weitere im Eingangsbereich der Kita, über die Sie ebenfalls wichtige
Informationen erhalten. Bitte beachten Sie die Informationsmöglichkeiten.

 

Integration/Inklusion
Integration bedeutet gemeinsam Leben und Lernen. Kinder mit einem besonderen
Förderbedarf, z.B. in der Entwicklung der Sprache, der Motorik oder mit unterschiedlichen
Behinderungen werden in unserer Einrichtung integrativ betreut.
In der Krippe sowie im Kindergarten gibt es sog. Integrationsgruppen.
Im pädagogischen Kontext versteht man unter Integration das gemeinsame Lernen von
Kindern mit und ohne Behinderung. Kinder können mit Hilfe von Einzelmaßnahmen
integriert werden oder aber spezielle Gruppen besuchen , wie die Integrationsgruppe.
Im Unterschied dazu setzt der Inklusionsgedanke voraus, dass alle Kinder individuell
verschieden sind und unabhängig von ihren Fähigkeiten ins Bildungssystem
aufgenommen werden.
Auf diesem pädagogischen Gedanken basiert unsere gesamte pädagogische Arbeit.
In der Integrationsgruppe sind weniger Kinder, als in der Regelgruppe.
Bis zu drei Kinder mit anerkanntem Förderbedarf in der Krippe, bzw. vier Kinder im
Kindergarten können in der Integrationsgruppe aufgenommen werden. Zusätzlich zu zwei
Erzieherinnen ist in der Integrationsgruppe eine heilpädagogische Fachkraft tätig. Wie in
allen anderen Gruppen werden innerhalb des Gruppenteams Förderpläne für die Kinder
erstellt und umgesetzt.


J
Jahresplanung
In der Jahresplanung, die jeder Familie zu Beginn des Kitajahres im August oder
September ausgehändigt wird, können Sie alle Aktionen mit Termin nachlesen, sodass Sie
sich rechtzeitig auf Termine einstellen können.
Bitte bewahren Sie die Jahresplanung zum Nachlesen auf.

 

K
Karneval
Am Rosenmontag feiern wir Karneval im Kindergarten. Alle Kinder und Erwachsenen, die
es möchten, verkleiden sich an diesem Tag so, wie sie es wollen. Es gibt ein buntes Buffet,
für das Eltern sich verantwortlich fühlen. Im Kindergarten bieten die verschiedenen Räume
zum Teil andere Aktionen als sonst, wie zum Beispiel die Disco in der Turnhalle, eine
„Geisterbahn“ im Bauraum, eine Überraschungsvorführung der Kindergartenclowns, eine
Popcornmaschine in der Caféteria u.ä......

 

Kids aktiv
Im Jahr vor der Einschulung wird den Vorschulkindern dieses Projekt in drei Gruppen
angeboten. Einmal wöchentlich trifft sich die jeweilige Gruppe in der Turnhalle, um dort
gezielte Angebote in Sport und Bewegung durchzuführen.


Kinderkleiderbörse
Am ersten Samstag im März findet in unserer Kindertagesstätte die Kinderkleiderbörse
statt. Organisiert durch eine Steuerungsgruppe werden am Freitag davor Kinderkleidung
und - zubehör der Anbieter entgegengenommen und in der Kita ansprechend als Auslage
aufgebaut.
20% des Verkaufserlöses der jeweiligen Anbieter geht an den Förderverein. Während des
Verkaufs zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr wird eine Caféteria angeboten, deren Erlös
ebenfalls in die Kasse des Fördervereins fließt.
Dadurch können jeweils besondere Anschaffungen für die Kita getätigt werden.
Die Steuerungsgruppe freut sich immer über neue Mitglieder.
Weitere Infos unter www.second-hand-verkauf-edewecht.de

 

Kleidung
Die Kleidung Ihres Kindes sollte zweckmäßig, der Jahreszeit entsprechend und
„bewegungsfreundlich“ sein.
Täglich haben die Kinder die Möglichkeit, zu malen und zu tuschen. Trotz Malkittel kann es
immer wieder vorkommen, dass auch Farbe auf der Kleidung „landet“.
Während der Phase des „Trockenwerdens“ sind Hosen mit Gummizug hilfreich, damit sich
das Kind auch schnell alleine ausziehen kann.
Für den Außenspielbereich sollte Ihr Kind Gummistiefel und Regenjacke und -hose im
Kindergarten haben, da wir auch täglich nach draußen gehen.Im Winter denken Sie bitte
an Handschuhe, Mütze, Schal und warme Schuhe oder Stiefel.
Im Sommer ist eine Kopfbedeckung unerlässlich.
Als Hausschuhe braucht Ihr Kind im Kindergarten geschlossene, fest anliegende Schuhe,
keine offenen Pantoffeln oder „Schlappen“, in der Krippe Stoppersocken.
Bitte beschriften Sie alles mit Namen.

 

Konzept (s. auch Offenes Konzept und Emmi Pikler)
Im Kindergarten arbeiten wir nach dem „Offenen Konzept“. Eine Konzeption erhalten Sie
in schriftlicher Form auf Anfrage im Büro oder bei der jeweiligen Erzieherin. Die Arbeit
daran steht nie still, so dass das Konzept immer weiter von uns gemeinsam im Team
bearbeitet und weiter entwickelt wird.
In der Krippe arbeiten wir nach den Prinzipien der Pädagogik von Emmi Pikler. Auch
hierzu erhalten sie auf Anfrage eine Konzeption in schriftlicher Form.
Des weiteren haben wir ein gesondertes Konzept zur Sprachbildung und
Sprachentwicklung erarbeitet.
Alle Konzepte können auch auf unserer Homepage eingesehen werden.


Kooperationen
Wir pflegen die Kooperationen mit verschiedenen Einrichtungen und Institutionen, wie den
Grundschulen Edewecht, Osterscheps und Jeddeloh, mit den Kindergärten der gesamten
Gemeinde Edewecht, mit denen wir im regelmäßigen Austausch stehen.
Des weiteren mit verschiedenen Beratungsstellen (s. Stichwort Beratungsstellen)


Krankheiten
Bei Krankheit Ihres Kindes benachrichtigen Sie uns bitte telefonisch. Bitte lassen Sie
Ihrem Kind genug Zeit, um wieder gesund zu werden.
Ihr Kind muss im Fall von Durchfall und Erbrechen mindestens 48 Stunden
beschwerdefrei sein, bevor es die Kita wieder besucht.
Bei ansteckenden, meldepflichtigen Krankheiten benötigen wir ein Attest, bevor das Kind
wieder die Kita besucht.


Kreativprojekt
Über einen Zeitraum von 6-8 Wochen trifft sich jeweils eine Gruppe von Vorschulkindern
regelmäßig in der Künstlerwerkstatt. Die Kinder haben die Möglichkeit künstlerische
Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien und Arbeitstechniken zu erfahren. Im
Vordergrund steht die Auseinandersetzung und der Umgang mit verschiedenen
Materialien wie z.B. Farben und Malutensilien, Papier, Klebstoff, Schere, Ton, Gips, Knete,
Holz, Sand, Natur- und Alltagsmaterialien und vieles mehr.


Küchenexperten

Kinder, die Küchenexperten sein möchten, lernen in einem Projekt, wie sie während der
Frühstücks- , bzw. Vesperzeit in der Küche helfen können. Wenn sie sich für den
Küchendienst entscheiden,haben sie verschiedene Aufgaben, wie mit anderen
Küchenexperten abtrocknen, Tische abwischen, Geschirr einräumen oder auf dem
Teewagen bereitstellen. Desweiteren im Kindergarten zur „letzten Möglichkeit zum
Frühstücken, bzw. Vespern“ in allen Räumen Bescheid sagen, und Kindern zeigen, wo ein
freier Platz zum Essen ist.


Künstlerwerkstatt

Die Künstlerwerkstatt bietet den Kindern die Möglichkeit im Umgang mit Farben, Formen
und Materialien ihrer Freude am Gestalten Ausdruck zu verleihen. Hier können die Kinder
Kreativität entdecken und entwickeln. Nicht das fertige Produkt ist wichtig, sondern die
Darstellung des Einzelnen und die Interaktionen mit anderen. So werden persönliche und
soziale Kompetenz, sowie Wahrnehmungs-, Darstellungs- und Mitteilungsfähigkeit der
Kinder unterstützt.
Wir verzichten auf vorgefertigte Schablonen, um den Kindern individuelle Gestaltung und
Kreativität zu ermöglichen. Der Prozess des Entstehens steht dabei mehr im Vordergrund
als das Ergebnis.


Kuscheltiere
Wenn ein Kuscheltier als Tröster zur leichteren Eingewöhnung benötigt wird, bzw. zum
Mittagsschlaf gebraucht wird, darf es mitgebracht werden.