Unsere Schulkindprojekte

Buchstaben

In diesem Angebot erweitern die Kinder ihre Erfahrungen mit den Buchstaben! Sie begreifen ihre Funktion und erkennen z.B. gleiche Buchstaben als gleich wieder. Die Kinder lernen erste Vokale in Worten zu hören. Hierbei steht der spielerische Aspekt im Vordergrund und der Spaß an der Beschäftigung mit Sprache soll erhalten werden.

 

Bewegung und Rhythmik

Die Kinder kommen in dieser festen Projektgruppe über einen Zeitraum von etwa 6 – 8 Wochen  zusammen, um aufeinander aufbauende Elemente der Rhythmik zu erleben. Hier werden besonders die Bereiche angesprochen:

  • Raum-Lage - Erfassung, Zeit erleben

  • rhythmisches Sprechen , Bewegen und Trommeln

  • Motorik, Kraft

  • Musik

  • Dynamik

  • Persönlichkeitsentwicklung

  • Kommunikationsmöglichkeiten

Das Zahlenland

Über einen Zeitraum von zehn Wochen trifft sich wöchentlich eine feste Schulkindgruppe um gemeinsam einen Ausflug ins Zahlenland zu unternehmen.
Die Entdeckungen im Zahlenland dienen der frühen mathematischen Bildung. Dabei geht es nicht darum, möglichst viel Wissen zu vermitteln, sondern die abstrakten Inhalte der Mathematik aus Wahrnehmung und Handeln aufzubauen und mit der Lebenswelt der Kinder zu verbinden.
Im Vordergrund stehen:

  • Vertrautheit mit Eigenschaften der Zahlen 1 bis 10

  • Überblick über den Zahlenraum 1 bis 20

  • Einfache Beispiele und Vorstellungen zum Rechnen

  • Kennenlernen geometrischer Formen (ebene Figuren sowie Körper im Raum)

  • Lösen von Problemen durch Nachdenken und Kombinieren

  • Behutsame Einführung im mathematische Fachbegriffe und Symbole

Die Kinder erfahren, das die Welt mit Hilfe von Zahlen und Formen genauer wahrgenommen und beschrieben werden kann. Sie nehmen z.B. die Pflanzenwelt mit ihren Formen und Anzahl von Blättern wahr, Tiere haben beispielsweise vier Beine, die Musik hat unterschiedliche Takte, die Anzahl der Familienmitglieder sind unterschiedlich groß.

Die Entdeckungen im Zahlenland umfassen eine große Fülle spielerische Handlungen. Mit seinen vielen Materialien bietet das Projekt reichlich Anlass zum Erkunden. Das Kind bewegt sich im so genannten Zahlenhaus, auf dem Zahlenweg und besucht die Zahlenländer. Die Zahlen werden als „Freunde“ begrüßt und gemeinsam werden ihre Wohnungen eingerichtet. Es gibt Geschichten von den Zahlen, Lieder und Abzählreime. Rätsel werden gelöst und Pflanzen und Tiere genauer betrachtet.

Als oberste Leitlinie gilt, den Umgang mit Zahlen als erfreulich, wertvolles und erreichbares Ziel zu erleben, um negative Gefühle vor der Mathematik erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Kreativität

Über einen Zeitraum von ca. zwei Monaten trifft sich eine Gruppe von 8-10 Vorschulkindern regelmäßig in der Künstlerwerkstatt. Die Kinder haben die Möglichkeit künstlerische Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien und Arbeitstechniken zu erfahren. Im Vordergrund steht die Auseinandersetzung und der Umgang mit verschiedenen Materialien wie z.B. Farben und Malutensilien, Papier, Klebstoff, Schere, Ton, Gips, Knete, Holz, Sand, Natur- und Alltagsmaterialien und vieles mehr.

In diesem Projekt erhält die soziale Komponente eine große Wichtigkeit. Es entstehen Kunstwerke, die aus der Zusammenarbeit der Kinder resultieren. Sie planen zusammen, sammeln Ideen und verfolgen ein gemeinsames Ziel. Toleranz, Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme, die Weiterentwicklung eines künstlerischen Prozesses und die Wertschätzung für Kunstwerke werden dabei geschult.