Konzept zur täglichen Mittagsverpflegung in der Kindertagesstätte Edewecht

1. Welche Bedeutung hat das Mittagessen für die Kinder?

Es wird…

…sättigen…schmecken…entspannen…unterhaltsam sein…kommunikativ sein…

soziales Verhalten stärken…Sinne ansprechen…Lebensmittel nahe bringen…

Es wird….bilden!

Die Kindertagesstätte Edewecht mit ganztägiger Betreuung sieht es als erforderlich an, die Mittagsverpflegung nicht nur zu gewährleisten, sondern diese auch so in den Alltag der Kinder zu integrieren, dass ihnen der Wert gesunder Ernährung und die Wertschätzung des gemeinsamen Essenserlebnisses vermittelt werden.

Dies geschieht mit dem täglichen, gemeinsamen Mittagessen in unserer Kindertagestätte.

Das warme Mittagessen für die Kinder der Ganztagesgruppe und der Gruppen mit verlängerter Öffnungszeit wird von den Köchen und Köchinnen des „Baumhauses“ täglich nach den Grundsätzen der vollwertigen Ernährung zubereitet.

Die Kinder werden so ganz natürlich mit gesunder Ernährung vertraut gemacht. Alle Gerichte berücksichtigen die Jahreszeiten für Obst und Gemüse.

Fünfmal in der Woche essen ca. 60 Kinder ein warmes Mittagessen in unserer Einrichtung. Die Küche berücksichtigt in besonderer Weise die Ernährungsbedürfnisse der Kinder, die aufgrund von Allergien oder Herkunft eine spezielle Ernährung benötigen.

2. Ablauf

Das Essen wird um ca. 11:30 Uhr vom „Baumhaus“ gebracht.

Erzieherinnen und Kinder treffen sich um 12.00 Uhr in der Cafeteria und nehmen dann ihren Platz an einem der vier Esstische ein. Für jeden Tisch ist jeweils eine Erzieherin zuständig und kümmert sich somit um „ihre“ Essenskinder.

Im ständigen Wechsel helfen die Kinder, den Tisch menügerecht einzudecken. Nach einem gemeinsamen Tischspruch teilen die Kinder mit Hilfe der Erzieherinnen das Essen aus. Während des Essens übernehmen sowohl die älteren als auch die jüngeren Kinder verschiedene Dienste wie Wasser einschenken, Teller und Geschirr abräumen usw. Das Essen dauert etwa eine Stunde und wird mit einem gemeinsamen Abschlussspruch abgerundet.

3. Räumliche Vorraussetzungen

Das Mittagessen findet in der Cafeteria statt. Sie bietet viel Platz, ist zentral gelegen und verschafft den Kindern eine angenehme Atmosphäre. Durch zwei individuell verschiebbare Trennwände wird der Essensbereich so abgeteilt, dass die Kinder die am Mittagessen teilnehmen, vom üblichen Geschehen getrennt sind und somit in aller Ruhe und ohne jegliche Ablenkung das Mittagessen genießen können.

Ein fester Sitzplan ermöglicht den Kindern eine tägliche Routine. Sie haben somit ihren eigenen Sitzplatz und eine klare Orientierung.

4. Zielgruppe

Das Mittagessen wird für die Kinder der Ganztagesgruppe und für die Gruppen mit verlängerter Öffnungszeit (bis min. 14:00 Uhr) angeboten.

5. Rahmenbedingungen

  • Es ist nur eine durchgängige Teilnahme am Essen möglich.
  • Das Mittagessen findet nur mit einer schriftlichen Anmeldung statt.
  • Generelle Abmeldungen vom Mittagessen (auch bei Wechsel der Einrichtung), müssen in schriftlicher Form, eine Woche vor Monatsende erfolgen.
  • Gründsätzlich können nur schriftliche Abmeldungen berücksichtigt werden, bei einer Abwesenheitszeit von mindestens 14 Tagen.
  • Eine tageweise/wochenweise Abmeldung ist nicht möglich!
  • Für die vierwöchige Schließungszeit (Sommerferien) wird kein Betrag abgebucht.
  • In den Monaten, in denen Oster-, bzw. Weihnachtsferien liegen, wird ein verminderter Betrag von 40,50 € abgebucht.
  • Bewilligungsbescheide vom Jobcenter sind rechtzeitig abzugeben.


6. Kosten

Das Mittagessen kostet monatlich 54,00 €.
Eine Barzahlung ist nicht möglich. Das Geld wird per Einzugsermächtigung von Ihrem Konto abgebucht.

7. Ansprechpartner

Für Fragen rund um das Mittagessen steht Ihnen Janina Schoon zur Verfügung.

 

 

 

Impressionen von der Mittagszeit