Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Wir wünschen allen ein besinnliches, glückliches und friedliches Weihnachtsfest.

 

Wir blicken nun auf ein sehr schönes und ereignisreiches Jahr 2013 zurück, und wünschen allen einen guten Rutsch in das Jahr 2014.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2014.

 

 

Schließen der Haupteingangstür ab 02. Januar 2014

Ab dem 02. Januar 2014 möchten wir, zu festgelegten Zeiten, die Haupteingangstür der Kindertagesstätte verschließen.

 

Diese Veränderung dient vorrangig der Sicherheit der Kinder und Mitarbeiter der Kindertagesstätte. Wir möchten so verhindern, dass sich unbefugte Personen in und auf dem Gelände der Kindertagesstätte aufhalten.

 

Diese Schließungszeiten ermöglichen darüber hinaus, dass zusätzlich der zeitliche Rahmen erweitert wird, in dem gezielt Angebote ungestört stattfinden können. Dieses betrifft in besonderem Maße die Kinder der Ganztagsgruppe.

 

Alle Eltern werden gebeten, die Maßnahme zu unterstützen und zu beachten, so dass nur im Notfall, bzw. nach Absprache mit den Erziehern, die Tür zwischendurch geöffent werden muss.

 

In dringenden Fällen bitte die Klingel benutzen, bzw. unter 04405-7543 anrufen.

 

 

Zu folgenden Zeiten wird die Haupteingangstür verschlossen sein:

  • 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr
  • 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr

Wir danken allen für ihr Verständnis

Rückblick auf die Edewechter Präventionswoche rund um das Thema "Gesundheit"

Auch unsere Kindertagesstätte hat sich sehr aktiv an dieser "Gesundheitswoche" beteiligt.

Bei der Eröffnungsveranstaltung im Rathausfoyer am 28.10.2013 führten die Kinder der Wortwerkstatt das "Fliegerlied" auf.

Doch schon vor der Gesundheitswoche hielt das Thema "Gesundheit" mit dem Thema "gesunde Ernährung" Einzug in unsere Kindertagesstätte.

Im August kam das erste mal der Tiger zu Besuch, und brachte den Kindern das Thema "gesunde Ernährung" näher. Unsere Kita hat nun lauter fitte "Tiger-Kids", die schon sehr gut wissen, was in eine gesunde Brotdose gehört, und was lieber nicht.

Somit wurde das Thema Ernährung auch in der Gesundheitswoche weiterhin aufgegriffen, und es gab diverse Angebote hierzu. Ausserdem fanden Kreativangebote, Bewegungsangebote und einiges andere statt.

Während der Gesundheitswoche wurden auch "Elternmitmachtage" angeboten, so dass auch Eltern die Möglichkeit hatten, sich aktiv an den Angeboten zu beteiligen und daran teilzunehmen.

Dafür gab es folgende Angebote:

  • Herstellung eines Müslis
  • Möhrensaft selbstgemacht
  • Was schmeckt sauer, süß und salzig?
  • Bewegungsparcours
  • Experiment: Zuckerzauber
  • Drucken mit Äpfeln
  • Tanzen
  • Gesundes Büffett

Darüber hinaus gab es noch viele, viele weitere Angebote für die Kinder, an denen sie teilnehmen konnten:

  • Piratensuppe kochen, Müsliriegel und Vollkornbrot backen, Apfelringe trocknen, Müsli für das Büffett herstellen
  • Kreativ: Drucken mit Kartoffeln und Äpfeln, lustige Gemüsegesichter, Collage "Was ist gut für mich?"
  • Bewegung: Tanzen, Bewegungsparcours, Slackline, Schnupperyoga, Seilspringen, feste Angebote wie Tennis und Fußball, "Erbeer, Birne, Kartoffel", Gymnastik mit dem Schwungtuch, Sport
  • "Was schmeckt süß, sauer, salzig", Lied "Ich hol mir eine Leiter", Partnermassage "Gemüsesuppe", Obst & Gemüsememory, Herbstspaziergang, Phantasiereise "Dschungel"

 

Ausserdem fanden in der Kita Veranstaltungen zur "Gesundheitswoche" statt, für die sich bei Interesse angemeldet werden konnte. Diese Veranstaltungen fanden für die Allgemeinheit statt.

Dazu zählten Vorträge, Schnupperstunden wie z.B. Autogenes Training, Yoga für Erwachsene, Kinderyoga 5-6 Jahre.

 

Die Gesundheitswoche war ein Erfolg und hat vor allem Spaß gemacht, was sicherlich das wichtigste ist, denn mit Spaß lernt und verfestigt es sich leichter und besser.

Das Thema "gesunde Ernährung" bleibt selbstverständlich bestehen, und stellt einen festen Bestandteil des Konzeptes der Ernährung in der Kindertagesstätte dar.

 

Auf geht’s!

Ein Weihnachtsbaum aus Päckchen geschmückt mit Kuscheltieren. Ja so sieht es beinahe aus.

Nun gehen auch diese Päckchen auf die Reise, und werden dann für einige Kinder in Rumänien vielleicht doch das einzige Weihnachtsgeschenk überhaupt sein.

Die Kinder sitzen im Kreis, und fragen nochmal nach „Für wen sind denn die ganzen Päckchen?“

Eine Kollegin erklärt ihnen, das diese Päckchen für Kinder in einem anderen Land sind, die ganz arm sind, und sonst keine Päckchen kriegen, die kein Spielzeug haben.

Da kommt die Frage, die einen dann wirklich berührt: „Warum gibt es Kinder, die arm sind?“.

Was und wie soll man auf eine eigentlich doch so einfache Frage antworten? Mich hat die Frage noch eine ganze Weile beschäftigt, und tut es immer noch. Doch im Grunde stelle ich mir genau die gleiche Frage „Warum gibt es Kinder die arm sind“.....

Eine so einfache, und doch so schwer zu beantwortende Frage, denn zu verstehen ist es nicht.

Nun sind die Päckchen auf dem Weg, und beginnen ihre Reise.

Zuerst geht es zu der Firma „traba GmbH“ in Wiesmoor, von da aus werden die Päckchen mit noch hoffentlich vielen anderen zur Zentralsammelstelle nach Hanau gebracht. Von dort aus wird dann der große Konvoi starten, und die Päckchen an ihr Ziel bringen.

Wer die Aktion gerne weiter verfolgen möchte, sich über Hintergründe und die Aktion informieren möchte, der kann dies direkt auf der Webseite tun, oder aber auch über Facebook, wo regelmäßig berichtet wird. Ein Blick lohnt sich.

Die Webseite: http://www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de/

Ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=AKqhN1xQma8&feature=youtu.be

Der Weihnachtspäckchenkonvoi auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Weihnachtsp%C3%A4ckchenkonvoi-Kinder-helfen-Kindern/202685616450544

 

 

Wir wünschen eine gute Reise

"Kinder helfen Kindern"

Wir machen auch in diesem Jahr wieder mit

 

Wie auch schon im vergangenen Jahr, möchten wir uns auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion beteiligen.

Die Bilder aus Fotodukomentationen und persönliche Berichte machen sehr betroffen von den Schicksalen und Lebensumständen der Kinder in Rumänien und der Ukraine.

Wir möchten helfen!

Durch die Aktion "Kinder helfen Kindern" erhalten viele betroffene Kinder das einzige Weihnachtsgeschenk. Die Freude bei ihnen ist unvorstellbar.

Für unsere Kinder bedeutet die Aktion, die Erfahrung zu machen, dass es möglich ist, Kindern die in schwierigeren Lebenssituationen als sie selber leben, zu helfen.

Gleichzeitig machen sie die Erfahrung, das man auch mit kleinen Gesten der Nächstenliebe das Gesicht der Welt schon ein wenig verändern kann.

 

Es sind gar nicht viele Schritte notwendig um zu helfen.


1. Schritt: Ober- und Unterteil eines Schuhkartons (bitte kein Stiefelkarton) separat mit Geschenkpapier bekleben


2. Schritt: Etikett vom Flyer auswählen und aufkleben (Den Flyer können sie hier herunterladen)

 

3. Schritt: Eine Mischung aus neuen Geschenken (mit einem Kuscheltier oder Süßigkeit) für ein Kind im Baby, Kindergarten-, Grundschul-, oder Teeniealter hinein packen.

 

4. Schritt: Einen persönlichen Gruß z.B. auf einer von ihrem Kind selbst gestalteten Weihnachtskarte beilegen. Wenn Sie möchten, können Sie dem Kind auch Ihren Namen und Ihre Adresse mitteilen.

 

5. Schritt: Geschenk bis spätestens 14. November 2013 in der Kita Edewecht abgeben.

 


Bitte beachten: Gebrauchte Kleidung ist vom Zoll verboten.

 

Am 16. November 2013 findet der Transport zur Sammelstelle bei der Firma traba in Wiesmoor statt. Grundsätzlich wird jedes Päckchen an- und mitgenommen.

 

Wer nicht die Möglichkeit hat ein Päckchen zu packen, sich aber sehr gerne trotzdem an der Aktion beteiligen und diese unterstützen möchte, der kann dies gerne in Form einer Spende tun, da auch bei karikativen Transporten z.B. Maut- und Spritkosten anfallen (2€ pro Päckchen)

Spendenkonto:

Stiftung Round Table Deutschland

Kennwort: Konvoi

Kontonummer: 06 012 565 00

BLZ: 212 800 02

Commerzbank

 

Wir danken Ihnen für jede Form der Unterstützung der Aktion "Kinder helfen Kindern"

http://www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de/

"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern."

(afrikanisches Sprichwort)

Kommt lasst uns Laterne laufen

Nachmittagsgruppe Freitag 01.11.2013
Künstlerwerkstatt Montag 04.11.2013
Bauraum Dienstag 05.11.2013
Rollenspielraum Mittwoch 06.11.2013
Wortwerkstatt

Freitag 07.11.2013